Geflochtenes Hundespielzeug selbst gemacht

Geflochtenes Hundespielzeug selbst gemacht – Hunde-Freunde.com

Spielzeug für Hunde muss eine Menge aushalten und sicher sein, doch leider wird so manches hochpreisige Stück in kürzester Zeit in seine Einzelteile zerlegt, bestätigen besonders Besitzer von Terriern. Die größte Haltbarkeit bieten Produkte aus Latex oder aus Naturmaterialien, auch Taue aus verzwirnten Baumwollfäden oder Sisal sind relativ haltbar. Für kleine Hunderassen und Welpen sind ebenso geflochtene Taue aus Fleecestoff geeignet – um diese geht es hier.

1. Das benötigte Material sind einfache Fleecedecken, die man farbenfroh und preisgünstig bei Textildiscountern kaufen kann. An der langen Seite entlang werden Streifen abgeschnitten. Je breiter diese sind, um so dicker wird das Tau. In unserem Beispiel sind die Streifen 4 cm breit und knapp 2,10 m lang. Das ergibt einen geflochtenen Strang mit knapp 2 cm Durchmesser und 33 cm Länge , also für Minirassen ideal. Nimmt man 10 cm breite Streifen, wird es fast 4 cm dick.

2. Die Streifen werden gleichmäßig, indem man den Rand der Decke in der gewünschten Breite hochklappt und an der Saumkante entlangschneidet. Die Gesamtlänge wird später durch die Knotentechnik stark reduziert, also auf jeden Fall die komplette Stoffkante abschneiden. Wer es ganz edel mag, kann Lederstreifen verarbeiten oder durch unterschiedliche Farben und Materialien tolle Muster erzeugen.

3. Zu Anfang legt man kurz die Enden des Streifens zusammen, um genau die Mitte zu bestimmen. An diesem Punkt legt man über das waagrechte Band das Senkrechte. Möchte man eine Schlaufe haben, um später etwas daran anzuhängen, knotet man das untere Band um einen Kochlöffelstiel, einen Bleistift oder Ähnliches. Das senkrechte Band liegt dazwischen, also unter dem Knoten.

4. Es wird im Uhrzeigersinn gearbeitet ( Linkshänder können es auch anders herum machen ). Der senkrechte Streifen wird über den waagerechten, rechts vom Mittelkreuz gelegt. Die beiden Enden des gleichen Streifens liegen bei der Arbeit immer parallel zueinander.

5. Jetzt wird der waagerechte Streifen genau so gelegt. Das umgeklappte Ende liegt über beiden senkrechten Streifen, wieder parallel zu sich selbst. Zu Anfang legt man die Arbeit am besten auf eine Tischdecke, dann verrutscht das Ganze nicht.

6. Weiter geht es mit dem unteren, senkrechten Streifen. Auch er liegt über zwei waagerechten Streifen und wird nach oben weggeführt. Die erste Runde ist fast geschafft.

7. Der letzte Streifen, von den waagerecht gelegten der Obere, wird wiederum über die beiden senkrechten gelegt und das Ende durch die Schlaufe vom ersten Arbeitsgang geführt. Es mag etwas verwirrend aussehen, da zur besseren Ansicht die Schlaufen extraweit gelegt sind, doch mit diesen vier Arbeitsschritten ist die Technik schon erklärt.

8. Jetzt werden die Enden so fest wie möglich zusammengezogen und voilá, der erste Knoten ist da. Auf der Unterseite liegt der erste Streifen quer. Schön gleichmäßig wird die Struktur, wenn der Knoten quadratisch aussieht. Bemerkt man bei der Arbeit einen Fehler, können die Knoten problemlos wieder gelöst werden.

9. So arbeit man weiter, bis die Streifen verbraucht sind. Der Senkrechte wird über den rechten Waagerechten gelegt, dann der Waagerechte über die zwei Senkrechten, bis der letzte Streifen wieder durch die erste Schlaufe geführt wird.

10. Die überstehenden Enden der Stoffstreifen werden zum Schluss durch die Bodenschlaufe gezogen und das Geflecht zu einem Kreis geschlossen. Gut verknotet und mit einigen Stichen zur Sicherheit nochmal vernäht, ist so ein robustes Spielzeug entstanden, von dem sich garantiert keine Kleinteile lösen, die verschluckt werden können.

Aus der Grundform können noch leicht andere Varianten gefertigt werden. Entweder lässt man es als Stange zum Apportieren oder man biegt ein Ende des Taus zu einer Öse zusammen und flechtet dann weiter. Eine doppelte Öse ergibt eine Acht, auch sehr schön für Zerrspiele geeignet. Und noch ein Extra-Tipp zum Schluss: Das fertige Fleece-Spielzeug voll Wasser saugen lassen und über Nacht ins Eisfach legen. Das gefrorene Teil verschafft dem Welpen Erleichterung während des schmerzhaften Zahnwechsels und an heißen Sommertagen freut sich wohl jeder Vierbeiner über eine kühle Erfrischung zum Kauen, die glücklicherweise null Kalorien enthält – und auch die Hygiene ist gegeben, da man Fleece-Spielzeuge unbedenklich in der Maschine waschen kann.

Bild: © Depositphotos.com / tpzijl

Online Hundetraining
Geflochtenes Hundespielzeug selbst gemacht
5 (100%) 1

1 Kommentar

  1. Jojo-
    24. November 2015 at 14:36

    🙂 Danke!
    Gut erklärt und Elly freut sich!