Sollten Sie den Hundenamen am Halsband anbringen?

Sollten Sie den Hundenamen am Halsband anbringen? – Hunde-Freunde.com

Der Schutz und die Sicherheit eines geliebten Hundes ist eine Priorität für jeden verantwortungsvollen Hundebesitzer. Hunde sind nicht nur Haustiere; sie sind Familienmitglieder.

Modischer Schnick-Schnack?

Sie tragen Plaketten für drei Zwecke. Die Anhänger werden verwendet, um den Hund zu identifizieren und die Besitzer eines Hundes zu finden, für den Fall, wenn er verletzt oder verloren geht. Dann dienen die Marken der Überprüfung von Impfungen und Registriernummer und sollen einfach als Schmuck stolz ihren Namen zeigen. Die Auswahl an Hundemarken in allen modischen Stilrichtungen ist vielfältig, doch sollte der Name Ihres Hundes wirklich auf einem Anhänger ersichtlich sein oder besser nicht?

Einige Hundemarken tragen einfach den Vornamen des Tieres. Der Anhänger sollte irgendeine Kontaktmöglichkeit mit dem menschlichen Vormund umfassen. Wenn Sie zögern, Ihre Adresse auf der für jedermann sichtbaren Marke zu setzen, verwenden Sie eine Telefonnummer und ggf. eine E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme. Bringen Sie auf jeden Fall einen Anhänger irgendeiner Art an. Es ist zu Ihrer Sicherheit und zur Beruhigung. Einen abenteuerlichen, neugierigen oder frechen Hund zu verlieren ist herzzerreißend und schrecklich, die Suche nach ihm kann ein schlimmer Albtraum werden.

Welche Angaben sollen auf die Plakette?

Bei der Frage, den Namen des Hundes auf die Marke zu setzen, ist etwas zu berücksichtigen. Es kann schön aussehen, aber es gibt Gründe, darüber nachzudenken, ob Sie Ihren Namen und den Hundenamen auf die Plakette gravieren lassen.

Einige Hunde sind übermäßig freundlich zu Fremden. Nicht jeder Fremde ist wie ein Freund für Ihre fehlenden Hund, oder nicht mehr, als sie zu einem menschlichen Kind sind. Wenn der Name des Hundes auf dem Tag ist, kann eine Person mit schändlichen Absichten den Hund unter Verwendung des vertrauten Namens einfach einbehalten. Hunde kennen ihre Namen. Sie wissen, wer sie als Teil Ihrer Familie sind, aber sie können mit bekannten verbalen Signalen, wie ihren Namen, überrumpelt werden. Sie sollten für Ihr Tier der Beschützer sein und dafür den besten Weg finden, der für den Hund angemessen ist. Der Hund kann nicht für sich selbst sprechen. Selbst ein vorsichtiger oder zutraulicher Hund kann von jemandem mit Erfahrung hinters Licht geführt und angelockt werden.

Auf der umgekehrten Seite zu den genannten Argumenten könnte der Hund nur auf einen freundlichen Fremden zu reagieren versuchen, der ihm bei einem Notfall helfen möchte, damit er sich beruhigen solle. Es kann mit der namentlichen Ansprache das Gefühl vermittelt werden, dass er die Person tatsächlich kennt oder um sein Wohlergehen besorgt ist, wenn er aus seinem Zuhause oder unterwegs ​​weg gelaufen ist, verloren ging oder verletzt wurde. Der Klang der fremden Stimme, die den Namen sagt, kann dem Hund ein wenig die Angst vor dem Unbekannten nehmen und es der Person ermöglichen, Ihrem Hund zu helfen.

Sie müssen die Entscheidung treffen, wie die Wahrscheinlichkeit für bestimmte Vorfälle ist und welche persönlichen Angaben Sie zusätzlich zu dem Namen des Hundes auf die Plakette setzen. Die Steuernummer kann ausreichend sein, einem Retter zu helfen, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen, sobald der Hund an einen Beamten oder in einem Tierheim aufgenommen wird, bis er von Ihnen abgeholt wird.

Die unsichtbare Kennzeichnung

Eine alternative Möglickeit, Ihren Hund in einer sicheren Weise zu identifizieren, ist ein Identitäts-Chip, der von einem Veterinär unter die Haut platziert wird. Die gespeicherte Nummer kann nur von Beamten oder Leistungserbringer mit einem Scanner abgelesen werden. Mit wenig Mühe und ohne Kosten können Sie Ihr Haustier beim Haustierregister TASSO eintragen, was man auch online selbst erledigen kann. Der Mikrochip nützt nämlich nichts, wenn er nirgendwo registriert ist.

Eine Marke mit dem Namen des Hundes sieht nett aus und zeigt, wie stolz Sie auf Ihren Hund sind, aber es ist nicht immer die beste Wahl. Halten Sie Ihren Hund sicher. Treffen Sie die beste Entscheidung, die für Sie beide funktioniert.

Bild: © Depositphotos.com / abhbah05

Online Hundetraining
Sollten Sie den Hundenamen am Halsband anbringen?
5 (100%) 1

Kommentare geschlossen